Herzstück der AquaSpec™-Technologie

MIRA eCell

Die MIRA eCell ist eine patentierte, nicht zerlegbare Durchflussmesszelle, die speziell für die Messung von wässrigen Proben entwickelt wurde. Aufgrund mikrostrukturierter Fertigungstechniken und spezieller, verformungsresistenter Materialien gewährleistet die Messzelle eine Schichtdickengenauigkeit innerhalb einer Messung von unter 1 nm.

Aufgrund der hohen Strömungswiderstände in solch dünnen Schichten und der damit verbundenen hohen Druckbelastung beim Befüllen der Messzelle stellt die Sicherstellung einer präzisen Schichtdicke im Subnanometerbereich eine hohe technische Herausforderung dar.

Durchflussprinzip setzt Maßstäbe

Dank des Durchflussprinzips lassen sich mit der AquaSpec™-Technologie kleine Spektrometereinheiten mit kurzen Strahlengängen realisieren. Die gesamte optische Einheit (Spektrometer und Messzelle) kann gasdicht gekapselt werden und ist gegen atmosphärische Störungen unempfindlich. So können Messergebnisse auch über Standorte hinweg übertragen werden.

Manuelle Zelle

Manuelle Zelle

Die gesamte Optikeinheit, insbesondere die Messzelle, ist nach der ersten Justierung permanent fixiert. Bei den Messungen fließt lediglich die Probe über die Durchflusszelle in den optischen Probenraum, ohne dass mechanische Veränderungen an der optischen Einheit (zum Beispiel Herausnahme der Messzelle oder Beeinflussung durch sonstige bewegliche Teile) notwendig sind.

Benutzereinflüsse und Anwendungsfehler sind praktisch ausgeschlossen und eine hohe Messgenauigkeit und bestmögliche Reproduzierbarkeit kann gewährleistet werden. Mithilfen von AquaSpec™ wird erstmalig die Messung von biologischen Proben im ppm-Bereich mit IR-spektroskopischen Methoden zuverlässig möglich. Ein modular integrierbares Autosamplersystem sorgt für eine schnelle Probenabarbeitung.

Produkte

Produkte

Technologie

Technologie

Anwendungs­gebiete

Anwendungsgebiete

Dienstleistungen

Dienstleistungen

Support

Support

Kontakt

Kontakt